Das Restaurant am Rolandsbogen

Genuß bei Sonne, Wind und Regen

Die Burg Rolandseck zählt neben dem Drachenfels und der Loreley zum Ausgangspunkt der Rheinromantik im 18. und 19. Jahrhundert. Sie ist wesentlicher Bestandteil der sagenumwobenen Geschichte des Rheintals und deren lyrischen Bedeutung. 2008 wurde die hochmittelalterliche Burg Rolandseck durch Herrn Dr. Jörg Haas, Gesellschafter der Develope Visio Real Estate GmbH, erworben und im Rahmen eines fünfjährigen Sanierungsplanes mit umfangreichen Sanierungen begonnen.

Es ist ein stürmischer Tag im Rheinland und der Wind weht über die Burg am Rolandsbogen. Graue Wolken bedecken den Himmel und das Wetter ist kalt und diesig. Ein lautes Geräusch schallt vom Himmel herab und die Gräser werden durch einen gewaltigen Druck auf den Boden gepresst. Es ist der 19.03.2013 an dem ein gelber Helikopter von den Rheinwiesen abhebt. Befestigt an mehreren Stahlseilen befinden sich die schweren Elemente für das Bauvorhaben. Aluminiumprofile und Glasfaltwände schweben auf das in 218m Höhe liegende Restaurant zu. Es ist das Projekt der Firma MSS auf dem Rolandsbogen. Geplant ist eine Fläche von 180m² vor Wind und Regen zu schützen, um die Terrasse am Felsen in luftiger Höhe für seine Besucher dauerhaft nutzbar zu gestalten. Freie Bahn für einen ganzjährigen, traumhaft schönen Ausblick über das Rheintal, nennt Firmeninhaber Martin Spangehl das ehrgeiziges Projekt.

Das sechsköpfige Montageteam trotzte den eisigen Bedingungen im Winter und benötigte für die Umsetzung des Terrassenausbaus nicht einmal zwei Wochen. Montiert wurde eine > Ganzglas-Dreh-Schiebeelement-Anlage SL 25 über eine Länge von 12m mit einer Höhe von 2.30m. Die Glaselemente sind in einer Stahlkonstruktion eingelassen und können bei schönem Wetter über die gesamte Breite komplett geöffnet werden, sodass die Gäste ohne jegliche Einschränkungen das Rheintal – Panorama genießen können. Den Sonnenschutz übernehmen > Markisenanlagen, die entsprechend den Witterungseinflüssen automatisch steuerbar sind. Der freie Blick auf das Siebengebirge mit dem Petersberg und dem Drachenfels ist für viele Besucher ein fesselndes Erlebnis. „Nun haben wir einen Wetterschutz für ungemütliche Regenzeit und eine offene überdachte Terrasse für schöne und sonnige Tage“, so der Projektleiter Jörg Pierdzig. So konnte er pünktlich zur Saisoneröffnung die Terrasse an den Gastronom, dem Berliner Traditionsweinhaus Lutter & Wegner, übergeben.

www.rolandsbogen.de

error: Der Inhalt ist kopiergeschützt!!